Künstler
Orte
Programm
Publikationen
Edition 2005
2. - 25. September 05

© Archiv Bandi, Das Gesicht bewahren

Archiv Bandi

Das Gesicht bewahren
Es gab einmal ein Photographengässchen. Das begann oder endete im südwestlichen Teil des Centralplatzes in Biel, gehörte aber weder zur Bahnhofstrasse noch zum Unteren Quai, sondern lag dazwischen, führte in einen Hinterhof – und verlor schliesslich seinen Namen. Namenlos weiterzubestehen, das ist für eine Strasse, und sei sie noch so unbedeutend, schon seltsam genug. Ungewöhnlich ist aber auch der verlustig gegangene Name selbst. Im heutigen Orts- und Flurnamenverzeichnis der Schweiz taucht nur ein einziges Mal eine «Rue des Photographes» auf – sie liegt in Genf; eine «Ruelle des Photographes» ist jedoch weit und breit nirgends zu finden.

Grund genug, das einstige Photographengässchen in Biel wieder zu beleben und ihm den alten Namen erneut zu verleihen. Den alten Namen – passt der, passte er je? Was hatte denn diese enge, unauffällig zwischen zwei Häuserzeilen gelegene Passage mit dem Weitblick der Fotografie zu tun? Eine Erklärung lautet so: Wer das Photographengässchen verlässt – so, wie er gekommen ist, denn der einstige Durchgang in die Bahnhofstrasse steht heute nicht mehr offen – und über den Schüsskanal in Richtung des Jura-Südhangs schaut, blickt exakt an jene Stelle, an der während 70 Jahren der «Photo Bandi» tagein, tagaus seine Ladentüre geöffnet hatte. In diesem Fotoatelier und -geschäft haben Fritz Bandi und seine Mitarbeiterin und Nachfolgerin Ruth Patzer mit unermüdlicher Leidenschaft und Sorgfalt die Gesichter von Jung und Alt aus Biel und der Umgebung fotografisch festgehalten.

Das Aufkommen von Passfotoautomaten, digitalen Kameras und der Foto-Bearbeitung am Bildschirm hat den traditionellen Beruf der Porträt-FotografInnen verdrängt. Übrig geblieben sind die Bilder: im Fall des «Photo Bandi» der Bestand von schätzungsweise 50'000 Schwarzweiss-Negativen. Diese Porträts aus vier Jahrzehnten hat das «Regionale Gedächtnis» – ein Projekt von W. Gassmann AG, das sich um die Sammlung regionalhistorischer Fotografien und Filme bemüht – vor der Vernichtung gerettet. Das Archiv Bandi wird nun erstmals auszugsweise in der Öffentlichkeit präsentiert.

Manuela Di Franco

Biografien
Fritz Bandi
1899 geboren im Kanton Luzern
1934 Eröffnung des «Photo Bandi» am Zentralplatz (Unterer Quai 47) in Biel
1973 Übergabe des Geschäfts an Ruth Patzer
1993 in Biel gestorben

Ruth Patzer
1928 geboren in Biel
1945-1948 Ausbildung zur Fotografin bei René Schnetz im Pasquart in Biel
1959 Antritt der Anstellung als Fotografin bei Fritz Bandi
1973-2004 Geschäftsinhaberin und selbständige Fotografin im «Photo Bandi»

Seit Januar 2004 befindet sich Ruth Patzer im Ruhestand. Sie lebt in Biel.





Druckversion Seitenanfang

 

   
Archives: 06 | 05 | 04 | 03 Website by aquaverde Impressum
 
Georg Aerni
Archiv Bandi
Theodor Barth
Manuel Bauer
Markus Bühler-Rasom
Jean-Luc Cramatte
Nicolas Denis
Tiziana De Silvestro
Christian Flierl
Yves Leresche
Susanne Meiselas
Carmela Harshani Odoni
Photographes en herbe
Promenade visuelle
Vanessa Püntener
Daniel Rihs
Meinrad Schade
Anna Katharina Scheidegger
Jules Spinatsch
Geri Stocker
Daniel Stucki
Sabine Troendle
walter - feger - spehr
Daniel Zimmermann
Thomas Zollinger



Link
www.regionalesgedaechtnis.ch