Künstler
Orte
Programm
Publikationen
Edition 2005
2. - 25. September 05

© Carmela Harshani Odoni, Auf der Suche nach den eigenen Wurzeln

Carmela Harshani Odoni

Harshani. Auf der Suche nach den eigenen Wurzeln
Mit einem Monat wurde Carmela Harshani Odoni von ihren Eltern in Sri Lanka adoptiert und kam in die Schweiz. Zwei Jahre später bekam sie eine Schwester, auch aus Sri Lanka. Sie wuchsen wohl behütet in Rothenburg (LU) auf, mit dem Wissen anders zu sein.

Die Adoption, die leiblichen Eltern, interessierten Carmela Harshani Odoni bis anhin nicht. Sie wollte sein wie alle anderen. Doch mit dem Älterwerden, mit dem Sich-Selber-Finden, tauchten die Fragen auf: Wie waren wohl ihre Mutter und ihr Vater? Warum haben sie sie zur Adoption frei gegeben? Wie leben die Menschen dort? So vereinbarte sie einen Termin auf der Sri Lankischen Botschaft in Genf, um sich über mögliche Wege der Suche zu informieren. Bei ihren Papieren fand man auf der Rückseite eine Adresse in Colombo.

Mit ihrem singhalesischen Pass, dem Geburtsschein und dieser Adresse flog Carmela Harshani Odoni im Oktober 2004 nach 24 Jahren zum ersten Mal für eine Woche in «ihre Heimat» zurück.

Es begann gut. Sie fand Kontakt zu einheimischen Familien und lernte deren Alltag kennen. Sie erlebte Hilfsbereitschaft, ein friedliches Zusammenleben der Singhalesen und der Tamilen, mit Buddhisten, Muslimen, Hindus und Christen. Auch das Treffen bei der besagten Adresse liess Hoffnung aufkommen. Eine Frau namens Galappathi versprach Unterstützung bei der Suche.

Bei ihrer zweiten Reise überschlugen sich dann die Ereignisse. Angefangen mit dem Tsunami, welcher Sri Lanka überschwemmte, als Carmela Harshani Odoni ankam. Weiter erfuhr sie kurz nach der Ankunft von Frau Galappathi, dass sie angeblich ihre Mutter gefunden hätte... Das war aber das letzte Mal, dass sie diese Frau zu Gesicht bekam. Carmela Harshani Odoni durchlebte extreme Hochgefühle wie herbe Enttäuschungen. Wollte diese Frau sie auf eine falsche Fährte locken? Wusste sie mehr über ihre leibliche Mutter als sie zugab? Oder handelte es sich sogar um eine ihrer Töchter? Es bleiben viele Fragen ohne Antworten.

Biografie
1980 in Colombo (Sri Lanka) geboren
1997-2000 Lehre als Fotofachangestellte in Emmenbrücke
2000-2003 Praktikum und Volontariat Neue Luzerner Zeitung
seit 2003 Fotografin St. Galler Tagblatt
seit 2004 Studium am Medienausbildungszentrum (MAZ), Lehrgang Pressefotografie

Ausstellungen
2005 Kunstpanorama Luzern mit der Arbeit «Harshani»

Preise
2004 Auszeichnung World Design Award
2002 3. Platz Swiss Press




Druckversion Seitenanfang

 

   
Archives: 06 | 05 | 04 | 03 Website by aquaverde Impressum
 
Georg Aerni
Archiv Bandi
Theodor Barth
Manuel Bauer
Markus Bühler-Rasom
Jean-Luc Cramatte
Nicolas Denis
Tiziana De Silvestro
Christian Flierl
Yves Leresche
Susanne Meiselas
Carmela Harshani Odoni
Photographes en herbe
Promenade visuelle
Vanessa Püntener
Daniel Rihs
Meinrad Schade
Anna Katharina Scheidegger
Jules Spinatsch
Geri Stocker
Daniel Stucki
Sabine Troendle
walter - feger - spehr
Daniel Zimmermann
Thomas Zollinger